Was sind Solarkocher?

.

Eine Alternative zu den fossilen Brennstoffen ist die Nutzung der umweltfreundlichen, uneingeschränkt vorhandenen Sonnenenergie.

.
REFLEKTORKOCHER
.
DER PAPILLON (Schmetterling)

.
.

Wie funktioniert unser Papillon?Der Papillon ist ein konzentrierendes Solarsystem und arbeitet mit der direkten Sonnenstrahlung. Die auf die Spiegel einfallende Strahlung wird in einem Punkt (Brennpunkt) konzentriert, in welchem sich das Kochgeschirr befindet.

Zum Erhalt dieses Brennpunktes werden die Spiegel zweiachsig der Sonne nachgeführt. Dies geschieht zum einen durch das Schwenken einer Gabel, an der sich die Spiegel befinden und zum anderen durch Drehen des gesamten Kochergestells.

Papillon ohne eingesetzte Spiegelflächen
.
.


DER PARABOLKOCHER SK14
.

.. Ein parabolischer Spiegel (Reflektor) reflektiert die Sonnenstrahlen auf einen im Brennpunkt befindlichen mattschwarzen Topf, der die Sonnenergie absorbiert und den Inhalt zum Kochen bringt. Außer zur Zubereitung von Mahlzeiten eignet sich ein Reflektor- Solarkocher z.B. zur Destillation von Wasser, zum Backen, Braten und zur gewerblichen Nutzung, z.B. in Färbereien, für Flechtarbeiten usw.Der größte Solarofen steht bei Montpellier in den Pyrenäen. Er erreicht eine Temperatur von 3.800° C im Mittelpunkt.
.


BOXKOCHER

Boxkocher bestehen aus einer hochisolierten Kiste, der Innenraum ist schwarz, zur Sonneneinstrahlung dient ein Doppelglasfenster. Zusätzlich werden sie mit einem Reflektor ausgerüstet, der die Sonnenenergie in den Innenraum leitet. Sie sind zum Kochen und Backen geeignet, nicht jedoch zum Braten oder Verkrusten. Man kann mehrere Gerichte gleichzeitig garen, die Garzeiten sind jedoch relativ lang.Boxkocher haben den Vorteil gegenüber Reflektorkochern, daß sie auch dann zu betreiben sind, wenn zeitweise Wolken am Himmel sind.

In Burkina Faso allerdings sind die klimatischen Bedingungen für Boxkocher besonders gut. Hier gelingt es, 180 Grad zu erreichen. In einem Versuch vor Ort wurde ein ganzer Hammel im Boxkocher gebraten, mit ausgezeichnetem Erfolg. Derzeit sind wir dabei, auch dieses Gerät zu optimieren, eine Temperatur von 200 Grad scheitn uns erreichbar. Dann wäre auch das Braten und Verkrusten ohne Probleme möglich.

Boxkocher sind im weiteren Sinne eine Wärmefalle. Denken wir hier an einen PKW, der verschlossen in der heißen Sonne steht. Bei Sonnenstrahlung können Innentemperaturen von über 80° Celsius auftreten; diese Hitze wird noch eine Zeitlang gehalten, auch wenn die Sonne verdeckt ist.

Der Trick beim Boxkocher besteht darin, die Hitze einfließen zu lassen; im Gegensatz zu einem PKW ist er jedoch hoch isoliert, so dass Hitze nur ganz langsam entweichen kann. Somit sind bei idealen Bedingungen bis zu 150° Celsius zu erreichen.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, daß für die Herstellung von Boxkochern relativ wenige Werkzeuge benötigt werden und die Rohstoffe fast überall zu erhalten sind. Dies führt auch dazu, daß der Preis relativ niedrig sein kann und der Kocher so für die ärmeren Volksschichten erwerbbar ist.Vorteilhaft ist weiterhin, daß nichts überkochen kann, so daß der Kochvorgang unbeaufsichtigt bleiben kann. Dies ist ein erheblicher Vorteil gegenüber anderen Kochsystemen.
Boxkocher-Fabrikation in Burkina Faso


SPEICHERKOCHER

Dies sind Geräte, die während des Tages die Sonnenenergie aufnehmen, die in einem Medium, z.B. Steinöl, gespeichert wird. Dieses Steinöl befindet sich in einem hochisolierten Behälter, so daß die Hitze über einen längeren Zeitraum gehalten werden kann, im Prinzip mindestens 24 Stunden. Dies hat den Vorteil, daß auch in Nachtstunden Energie zur Verfügung steht, und das System erlaubt es, daß es auch in Innenräumen benutzt werden kann.

Zum Kochvorgang wird der Isolationsdeckel abgenommen. Darunter befindet sich eine Eisenplatte, auf die man den Topf stellt. Man kann diese Geräte auch so konstruieren, daß man die gesammelte Solarenergie auf 3 Speichereinheiten zuführt und hat damit 3 Kochstellen zur Verfügung. 

Diese Geräte sind technisch eine sehr gute Lösung, der einzige Nachteil besteht im noch zu hohen Herstellerpreis.


DAMPFKOCHER

Über einen großflächigen Kollektor wird durch Sonneneinstrahlung Dampf erzeugt und zur obersten Ebene geführt, wo sich der Kochtopf in einem hochisolierten Behälter befindet. Die Konstruktion kann so ausgeführt werden, daß der Solarkollektor sich im Freien befindet und der Sonne ausgesetzt ist, während die Kochstelle sich im Innenraum befindet.  …..

Die Energieausbeute dieses Systems ist relativ gering, und die maximalen Temperaturen erreichen höchstens 100 Grad.


FIX-FOCUS SOLARKOCHER

Fix-Focus-Solarkocher sind fest montierte Parabolspiegel, die parallel zur Erdachse ausgerichtet werden. Der Brennpunkt liegt außerhalb des Parabolspiegels, und über die Berechnung der Krümmung des Spie-gels kann der Brennpunkt an die entsprechende Kochstelle geführt werden. Über ein Pendelwerk wird der Parabolspiegel der Sonne automatisch nachgeführt. Ein zweiter Parabolspiegel unter der Kochstelle lenkt die Energie auf den Boden des Kochgefäßes. Die Kochstelle ist so ausgelegt, daß bei fehlendem Sonnenschein mit herkömmlichem Brennmaterial gekocht werden kann. Über die Größe des Spiegels kann die Ausbeutung der Sonnenenergie bestimmt werden. 
Großkocheranlage in Indien, gebaut von Dipl. Ing. Scheffler